(EN) Compounds having formula (I), in which R?1¿ to R?9¿ have the definition given in the first claim, are known as weed-killers. The amounts of these compounds that are usually applied to cash crops often damage the cash crops themselves, when one tries to achieve a sufficient effect against typical weeds of such crops. According to the invention, however, the amounts used in rice plantations can be reduced down to 0.001 to 0.5 kg a.i./ha, with an effective result against the main species of rice weeds, such as Sagittaria, Cyperus, Scirpus and Eleocharis.(DE) Verbindungen der Formel (I), worin R?1¿ bis R?9¿ wie in Anspruch 1 definiert sind, sind als Herbizide bekannt. Bei den herkömmlich angewendeten Aufwandmengen für diese Verbindungen treten in Nutzpflanzenkulturen häufig Schäden an Nutzpflanzen auf, wenn man versucht, eine ausreichende Wirkung gegen dort typisch auftretende Unkräuter zu erreichen. Erfindungsgemäß kann man aber bei der Anwendung in Reiskulturen die Aufwandmengen auf 0,001 bis 0,5 kg a.i./ha reduzieren und trotzdem ausreichende Wirkung gegen wichtige Schadpflanzen im Reis aus den Arten Sagittaria, Cyperus, Scirpus und Eleocharis erhalten.

Title
(De) Verfahren zur bekämpfung von schadpflanzen in reis
(En) Process for eradicating rice weeds
Application Number
PCT/EP1990/001721
Publication Number
1991/005470
Application Date
October 12, 1990
Publication Date
May 2, 1991
Inventor
Bieringer Hermann
Bauer Klaus
Zeiss Hans Joachim
Willms Lothar
Ort Oswald
Agent
HOECHST AKTIENGESELLSCHAFT
Assignee
Bieringer Hermann
Bauer Klaus
Zeiss Hans Joachim
Willms Lothar
Ort Oswald
Hoechst Aktiengesellschaft
IPC
A01N 41/10
A01N 35/06
View Original Source