0432742-A1 is referenced by 201 patents and cites 4 patents.

Die Antriebsnabe für ein Fahrzeug, insbesondere ein Fahrrad, umfasst eine Nabenachse (1), eine relativ zur Nabenachse (1) drehbare Nabenhülse (9) und einen drehbar auf der Nabenachse (1) gelagerten Antreiber (13). Der Antreiber (13) treibt die Nabenhülse (9) über ein Reibradgetriebe (17), dessen erste Toroidscheibe (25) fest auf der Nabenachse (1) sitzt, dessen mit mehreren Reibrädern (35) versehener Reibradträger (45) vom Antreiber (13) aus antreibbar ist und dessen zweite Toroidscheibe (27) über ein Planetenradgetriebe (21) und eine dem Planetenradgetriebe (21) nachgeschaltete Freilaufkupplung (23) mit der Nabenhülse (9) verbunden ist.; Das stufenlos einstellbare Übersetzungsverhältnis des Reibradgetriebes (17) wird vom Inneren der Nabenachse (1) her über ein Gestänge (53) gesteuert, welches über einen Kupplungsring (47) die schwenkbar gelagerten Achszapfen (37) der Reibräder (35) mitnimmt. Die rotierende Toroidscheibe (27) ist über ein Schrägkugellager (31) am Druckring (33) einer Spreizkupplung (19) abgestützt, derart, dass die Spitze (71) des durch das Schrägkugellager (31) definierten Druckrichtungskegels (69) in der Nähe der Toroidscheibe (27) im Zentrum der Nabenachse (1) gelegen ist. Die Toroidscheibe (27) kann damit Kippbewegungen ausführen und sorgt für gleichmässige Andruckkräfte der Reibräder (35).

Title
Drive hub for a vehicle.
Application Number
EP19900123861 19901211
Publication Number
0432742 (A1)
Application Date
December 11, 1990
Publication Date
June 19, 1991
Inventor
Schievelbusch Ulrich Prof Dipl
DE
Assignee
Fichtel & Sachs
DE
IPC
B62M 11/12
B62M 11/00
B62M 11/12
View Original Source Download PDF